FREIWILLIGE FEUERWEHR KRAUSCHWITZ -  WEST

      

seit 1904

RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN, SCHÜTZEN

Startseite

 

News
Über uns
Chronik
Gerätehaus
Technik
Einsätze
Bilder
Dienstpläne

Freunde der Feuerwehr

Gästebuch
Links
Impressum
 

 

News

29.09.2017

Wochenendlehrgang 2017

Am letzten Wochenende führte die Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-West wieder ihren jährlichen Wochenendlehrgang nach der Sommerpause durch. Für den Freitagabend standen ausschließlich theoretische Ausbildungsstunden auf dem Plan. So wurden wir in Sachen Unfallschutz durch die Firma GABOH zum aktuellen Stand periodisch unterwiesen. Nach einer erfolgten Dienstversammlung erhielten wir einen Exkurs in die Arbeit der Brandursachenermittler. Ein sehr praktischer Vortrag half uns auf bestimmte Dinge im Einsatzverlauf besser Rücksicht zu nehmen. 

Früh am Samstagmorgen bündelten wir die Kräfte und Mittel, in dem die Fw Krauschwitz-Ost mit dazu stieß. Nach einer erfolgten Einweisung in die Wärmebildkamera der Fw Krauschwitz-Ost stärkten wir uns beim leckeren Frühstück. Danach hieß es sich anzuhosen und die Fahrzeuge zu besetzen. Angekommen am Ausbildungsgelände teilten wir die Gruppen auf. Die Atemschutzgeräteträger führten Ausbildungseinheiten in einem verqualmten Heizhaus zur Personensuche durch. 

Der Rest der gemischten Truppe baute eine Löschwasserversorgung ausgehend von einem Unterflurhydranten auf. Anschließend bildete man sich den verschiedenen Schaumherstellungsverfahren weiter, ehe man dies praktisch und realitätsnah umsetze. Gegen Mittag hieß es für die Kräfte und Mittel zum Abmarsch fertig und die Einsatzbereitschaft wurde am Standort wiederhergestellt. Nach einer erfolgten Auswertung des Wochenendlehrganges schloss unser Ortswehrleiter mit vielen positiven Eindrücken ab. Bedanken möchten wir uns vor allem bei den vielen Gastlektoren, der Frauengruppe für die leckere Versorgung und der Firma Rohrnetz Beil für die Zuverfügungsstellung des Ausbildungsgelände.

 

30.08.2017

 

Tag der offenen Tür war großer Erfolg!

 

Am vergangen Sonntag lud die Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-West anlässlich ihres

113. Geburtstages wieder zum traditionellen Tag der offenen Tür ein. Bei herrlichem Wetter fand eine große Zahl an Leuten den Weg in unsere Feuerwache.

 

Hier waren wir im Vorfeld alle sehr fleißig und hatten so  eine Menge Attraktionen zu bieten.

Neben den offenen Türen für Haus und Technik wurde ein besonderes Augenmerk auf die vielen Kinder gelegt. Das Angebot reichte von der Hüpfburg über Kletterstange mit schönen Preisen, Brandhaus und Kinderschminken bis hin zu den beliebten Rundfahrten mit dem Löschfahrzeug. Aber auch für die Erwachsenen war einiges zum Wohlfühlen vorgemerkt. Hier möchte ich nur die hohe Kletterwand erwähnen, welche natürlich auch von den Kids gut genutzt wurde.

 

 

 

Besonders dankbar sind wir für die vielseitige Unterstützung, welche den Vormittag noch attraktiver werden ließ. So stellte die Feuerwehr Krauschwitz-Ost Ihr Tanklöschfahrzeug zur Verfügung und Frau Noack lieferte lecker Kugeleis. Auch die Fassbrause von Herrn Schmidt und das Kinderschminken von Frau Lehmann wurden gern angenommen.

 

Am Montag haben wir wieder alles aufgeräumt und schon erste Pläne für das kommende Jahr geschmiedet. Schön wäre es, wenn wir einen Ansporn geben konnten, dass sich weitere Bürger und Kinder für die Mitarbeit in unserer Wehr interessieren!

 

Gut Wehr!

Jürgen Enax

 

14.06.2017

Fahrzeugübergabe Katastrophenschutz-Kommandowagen

Am gestrigen Tag übergab Frau Ruge als Sachgebietsleiterin für Katastrophenschutzangelegenheiten im Landkreis Görlitz einen Kommandowagen für den Katastrophenschutz-Löschzug Wasserversorgung Landkreis Görlitz-Nord. Der Kommandowagen schließt nun eine weitere Fehlstelle in diesem Katastrophenschutz-Löschzug. 

Der berufene Zugführer Kamerad Michael Huschto als Mitglied unserer Ortswehr in Sagar nahm im Beisein des Stellvertretnen Gemeindewehrleiter Kamerad Steffen Preuß und unserem Ortswehrleiter Kamerad Sebastian Otto gestern Nachmittag den neuen Kommandowagen an unserem Gerätehaus in Empfang. 

Der Kommandowagen versah seine letzten Einsatzjahre als Zugführerfahrzeug des Waldbrandzuges des Landkreis Görlitz-Nord bei der Freiwilligen Feuerwehr Boxberg. Er wird in den nächsten Tagen mit der passenden Digitalfunktechnik ausgestattet und entsprechend den Normen und seiner Aufgabenstellung bestückt. Aus Platzgründen wird der Kommandowagen in unserem Gerätehaus stationiert und steht neben seiner hoheitlichen Aufgabe im Katastrophenschutz uns als Fahrzeug im Ausbildungs- und Einsatzbetrieb zur Verfügung. 

27.05.2017

 

Ein Feuerwehrherz hat aufgehört zu schlagen …

 

Tiefbewegt nimmt auch die FF Krauschwitz-West Abschied

von Henry Kossack!

Er hat uns viele, viele Jahre begleitet als Berater, Unterstützer

und auch als Mensch.

Sein Tod hat eine große Lücke in das Feuerwehrwesen des Altkreises

Weißwasser gerissen.

Unser Mitgefühl gilt der Familie.

 

 

Wir senden Dir ein letztes „Gut Wehr“ und werden

dein Andenken stets bewahren.

 

Jürgen Enax

 

07.05.2017

 

Jubiläum 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr Leknica

 

Am vergangenen Samstag nahm eine Delegation unserer Ortswehr an den Feierlichkeiten anlässlich

des 50 jährigen Jubiläums der FF Leknica im benachbarten Polen teil.

Aus Deutschland waren neben uns ebenso Vertreter der Feuerwehren Bad Muskau Stadt und Köbeln

sowie Weißwasser und Groß Düben anwesend.

 

 

Mit einer feierlichen Eröffnung am Gerätehaus begann das Fest, welches sich mit der Fahnenweihe und

spannenden Wettkämpfen auf dem Sportplatz fortsetzte. Dort hatte die FF Groß Düben als einzige deutsche

Sportmannschaft im Löschangriff die Nase deutlich vorn.

 

Mit einem Abschlussappell am späten Nachmittag wurde der offizielle Festakt beendet.

Uns hat alles gut gefallen und wir setzen weiter auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

Jürgen Enax

 

10.02.2017

 

Dienst Eisrettung

Entsprechend des Dienstplanes und den derzeitig herrschenden Minustemperaturen trainierten die beiden Ortswehren Krauschwitz-Ost und Krauschwitz-West gemeinsam am gestrigen Donnerstag Personen aus zugefrorenen Gewässern zu retten. An einem flachen Teich im Krauschwitzer Waldgebiet fand man unter Beachtung des Eigenschutzes beste Bedingungen. 

Aufgrund unserer eigenen Mitteln übten die Kameradinnen und Kameraden die Rettung per Steckleiterteile und per Schlauchboot. Hoffen wir alle, dass diese gelernten Taktiken niemals in einem Einsatz Anwendung finden müssen. 

Wir weisen die Bürgerinnen und Bürger nochmals drauf hin, dass die meisten Gewässer des Umlandes noch nicht die benötigte Stärke der Eisdecke haben, um diese sicher betreten zu können. 

 

05.02.2017

 

Neue Wehrleitung

 

In Krauschwitz hat nun auch die Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-West eine neue Leitung!

Am vergangenen Freitag wurde Sebastian Otto einstimmig zum neuen Ortswehrleiter gewählt.

Als sein Stellvertreter fungiert mit ebenso 100% Stimmenanteil Enrico Budich.

Die Finanzgeschäfte als Kassenwart übernimmt ebenfalls ohne Gegenstimme Dirk Enax.

Der Feuerwehrausschuss wird von Gerd Wieland geleitet. Ihm gehören außerdem Berthold Arnold, Henry Hauck, Enrico Kluth und Jörg Rother an. 

 

 

Gleichzeitig wurde die Kameradin Monika Budo für ihre langjährigen Verdienste in der Funktion der Kassenwartin mit einem Präsent verabschiedet. 

 

 

Ebenso wurde Kamerad Jürgen Enax für seine Funktion als Ortswehrleiter, die er mit Unterbrechung gute 15 Jahre führte, würdevoll mit einem Erinnerungsstück geehrt und verabschiedet. 

 

Allen Kameraden wünschen wir gute Erfolge in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit!

 

Dirk Enax

FF Krauschwitz-West

15.01.2017

 

Jahreshauptversammlung 

 

Am vergangenen Freitag wurde im Beisein des Bürgermeisters Herr Mönch Rechenschaft  über das Jahr 2016 abgelegt. Mit anwesend waren ferner diverse Gäste aus Feuerwehr, Politik und Verwaltung. Neben den 14 gefahrenen Einsätzen mit 129 Einsatzstunden wurden auch die anderen Aktivitäten angesprochen. So stehen beispielsweise knapp 600 Ausbildungsstunden und etwas über 200 Stunden für Versammlungen, Arbeitseinsätze und sonstige Aufgaben zu Buche.

 

 

Ausgehend von einem Stamm von 17 aktiven und 15 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung ist die Personaldecke ziemlich dünn. Hier gilt es auch in 2017 verstärkte Anstrengungen an den Tag zu legen.

Nach einer ausführlichen Diskussion wurden dann folgende Kameradinnen und Kameraden geehrt:

 

 

Bestandener Funklehrgang

Enrico Kluth

Rocco Schulz

 

Beförderungen

Henry Hauck zum Feuerwehrmann

Sebastian Otto zum Löschmeister

 

Treue Dienste

Monika Budo für 40 Jahre

 

Mit einem gemütlichen Abendessen klang die gelungene Jahreshauptversammlung aus.

 

30.09.2016

Feuerwehrausflug 2016

 

Am letzten Samstag fuhr unsere Ortswehr ins Blaue. Genauer gesagt ging es am Samstag sehr zeitig in der Früh in Richtung Dresden. An einem lauschigen Rastplatz stärkten wir uns bei leckeren Semmeln, gekochten Eiern und heißem Kaffee. In Dresden, nach einer kleinen Standrundfahrt angekommen, bestiegen wir den Dampfer Meißen, der Name verriet den Ankunftsort unser kleiner Bootstour. Entlang den Elbwiesen und den Weinhängen genossen wir das herrliche Ausflugswetter. In Meißen kehrten wir ins beste Hause Namens "Vincenz Richter" ein und wurden umfassend über dessen Geschichte informiert. 

 

 

Nach einem leckeren Mittagessen und einem aromatischen Glas Wein hatte man noch genug Zeit um das in Meißen stattfindende Weinfest zu erkunden. Der Bus holte uns kurzerhand an einer anderen Haltestelle wieder ab, sodass wir mit einem kleinen Zeitverzug unsere geführte Rundfahrt durch die hiesigen Weinberge samt Weinverkostung doch noch wahrnehmen konnten. Bei einem bezaubernden Panorama schmeckte der Wein um so besser. Unser Abendbrot nahmen wir Abends noch in Uhyst in der Gaststätte "Drei Linden" ein, ehe man spätabends geschafft, aber mit vielen Eindrücken wieder heimische Gefilde erreichte. 

 

Vielen Dank an die Organisatoren und das Verpflegungsteam die das alles ermöglichten.

 

Text und Bild

Dirk Enax, Webmaster  

18.09.2016

Wochenendlehrgang 2016

Nach der Sommerpause führt unsere Ortswehr immer einen Wochenendlehrgang durch, so auch an diesem Freitag und Samstag. Der Dienst zum Freitag sah neben einer routinemäßigen Unterweisung in Sachen Unfallschutz durch Firma GABOH Ing.-Büro auch eine Gesprächsrunde mit den Bürgerpolizisten Herrn Bergner vor. Nach einem kurzen Imbiss wurde der Freitagabenddienst mit einer Dienstversammlung erfolgreich abgeschlossen. Am zeitigen Samstagfrüh begann um 08:00 Uhr die theoretische Unterweisung der Sägeführer, ehe es nach dem gemeinsamen Frühstück zum Übungsobjekt der Firma Rohrnetz Beil ging. Dort arbeiteten wir einen Sturmschaden an einer Baracke schulmäßig auf. In den Themengebieten zum Umgang mit der Motorkettensäge fungierte als Ausbilder Kamerad Weise von der Fw Klein Priebus. Gleichzeitig führten die Kameraden der Alters- und Ehrenabeilung eine Kontrolle der Hydranten in der Ortslage durch. Bedanken möchten wir uns bei den Gastlektoren die diesen Wochenendlehrgang so anspruchsvoll mit ihren Inhalten füllten. Auch ein besonderes Dankeschön geht an unsere Frauengruppe, welche uns vollumfänglich versorgte. 

Text und Bild

D. Enax

06.09.2016

 

Internationales Treffen der Jugendfeuerwehr

Alle zwei Jahre treffen sich die Jugendfeuerwehren der Partnergemeinden von Prezwóz, Ottersweier und Krauschwitz zu einem gemeinsamen Jugendzeltlager. In diesem Jahr wurde es vom 02.08.2016 bis zum 05.08.2016 von unserer polnischen Partnergemeinde Prezwóz ausgerichtet. Am 02.08. trafen wir uns alle in der Gemeinde von Prezwóz um gemeinsam zu unserer Unterkunft nach Swibna  zu fahren. Dort angekommen bezogen wir unsere Unterkunft und waren schon ganz gespannt was uns alles erwartet. Nach dem Abendessen trafen wir uns alle an einem großen Lagerfeuer. Mit Gesang, lustigen Spielen und Wurst grillen über dem Feuer lernten wir uns alle etwas kennen.

Am zweiten Tag besuchten wir die Gemeinde Prezwóz und dessen Bürgermeister der uns einen kleinen Einblick in die Geschichte der Gemeinde gab. Im Anschluss besuchten wir die Stadt Zary und bekamen auch eine kleine Führung durch diese. Im Anschluss konnten wir den Nachmittag in einem Freizeitbad ausklingen lassen. Ebenso machten wir am Abend noch eine Schnitzeljagd die uns alle auf Trab hielt. Leider mussten wir an diesem Abend zeitig ins Bett da wir am nächsten Morgen nach Breslau fahren wollten. Aber wie Kinder und Jugendliche so sind wurde daraus nichts.

Am Donnerstag fuhren wir schon sehr zeitig mit einem Reisebus nach Breslau. Nach vier Stunden waren wir endlich da und auch ausgeschlafen. Nach einer Museumsbesichtigung bekamen wir eine Führung durch die wunderschöne Altstadt von Breslau. Jetzt wissen wir auch warum sie Stadt der Zwerge genannt wird.  Auch ein leckeres Mittagessen stand auf dem Programm. Nachdem wir wieder in unserer Unterkunft angekommen waren trafen wir uns alle um die letzten drei Tage auszuwerten. Wir überreichten die Gastgeschenke und waren schon ein wenig traurig dass alles schon fast vorbei war.

Am Freitag fuhren wir nach dem Frühstück wieder in Richtung Heimat. In Prezwóz verabschiedeten wir uns alle von einander.

Ich möchte mich ganz herzlich bei der tollen Unterstützung durch die Gemeinde Krauschwitz, Firma Kreisel GmbH und auch der DLRG bedanken.

Falls bei dem einem oder anderem Kind das Interesse an der Jugendfeuerwehr geweckt wurde schaut doch einfach mal vorbei. Wir treffen uns alle 14 Tage um 16:30 Uhr.  Den Dienstplan der Jugendfeuerwehr Krauschwitz  findet ihr unter www.fw-krauschwitz-ost.de.

Mit kameradschaftlichem Gruß

Tobias Pusch

Jugendwart

 

 

28.08.2016

112 Jahre Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz - West 

und der 21. „Tag der offenen Tür“ am 28.08.2016

 

Traditionell lädt unsere Feuerwehr immer am letzten Sonntag im August interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Krauschwitz und Umgebung ein und öffnet dazu ihre Türen und Tore. Passend dazu wurde der 112. Geburtstag unserer Ortsfeuerwehr gleich mitgefeiert.

Das Wetter meinte es dieses Jahr wirklich gut mit uns, so dass unter den Pavillons und im Gerätehaus etwas mehr den Schatten gesucht wurde.

 

Neben der offiziellen Begrüßung gab es auch in diesem Jahr für die kleinsten Besucher wieder sehr viel zu erleben. 

 

 

Neben der Hüpfburg lockte vor allem das  Brandhaus die Kinder zu einem richtigen Spritzeneinsatz. Kinderschminken und Kletterstange rundeten den Platz eindrucksvoll ab. Wer dann noch nicht genug hatte, durfte mal mit dem Löschfahrzeug mitfahren.

 

 

Auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Die Gulaschkanone war mit leckeren Erbsen gefüllt. In den Pfannen brutzelten Würstchen und Buletten und die frischen Pommes waren wirklich der Renner.

Diverse Löschmittel halfen, den Durst erfolgreich auf niedrigem Niveau zu halten. Zu einer rundum gemütlichen Atmosphäre trug auch die original böhmische Blasmusik bei.

 

 

Wem es nach Süßem verlangte, der konnte sich in der Cafeteria unserer Frauengruppe bei Kuchen, Eis und Kaffe reichlich bedienen.

 

Auch im nächsten Jahr laden wir Sie wieder zum Tag der offenen Tür in unsere Räumlichkeiten herzlich ein.

 

Wir danken recht herzlich der Gemeinde Krauschwitz, Frank Lubitz, Petra´s Eiscafe, Firma Gastro-Schmidt, Moni´s Getränkemarkt, der Gaststätte zur Linde, der West-Krauschwitzer-Narrenzunft e.V., der Freiwilligen Feuerwehr Krauschwitz-Ost, der Freiwilligen Feuerwehr Lodenau sowie den vielen fleißigen Helfern aus den Familien unserer Kameraden!

 

Text und Bilder: 

Dirk Enax, Webmaster

 

 

07.08.2016

 

 

24.01.2016

Jahreshauptversammlung

 

Am vergangenen Freitag legte unsere Ortsfeuerwehr Rechenschaft über das Geleistete im Jahre 2015 ab.

 

 

Besonderen Stellenwert neben den gefahrenen Einsätzen bildeten die Kameraden mit ihrem Ausbildungs- 

stand als ein wichtiger Schwerpunkt. So konnten gleich 5 Lehrgangsurkunden überreicht werden. 

Das betraf die Truppmann-, Truppführer-, Sprechfunker- und Motorsägenausbildung Modul 5. 

 

Ausgezeichnet wurden:

Ina Kaniut 10 Jahre aktive Dienste

Rosemarie Stiller 25 Jahre treue Dienste

 

Befördert wurden:

Peggy Steinmetz zur Oberfeuerwehrfrau

Patrick Kaniut zum Oberfeuerwehrmann

Marcus Ganick zum Hauptfeuerwehrmann

 

 

Negativ wurde angesprochen, dass uns das Gemeindeamt seit 2012 satzungsgemäße Gelder 

in Größenordnung vorenthält. Weiterhin wurden bei unseren Kameradinnen Abzüge bei Ehrungen für 

Treue Dienste vorgenommen, wo bei anderen Ortswehren das nicht der Fall ist.

Noch unverständlicher war es im Verlauf der Versammlung, dass weder der Bürgermeister noch 

der Gemeindewehrleiter diese Thematik aufgenommen haben. 

Motivation sieht anders aus und wir wissen nun, was wir eigentlich wert sind.

 

Aber wir lassen uns so einfach nicht unterkriegen! Bis heute konnte man sich auf die Freiwillige Feuerwehr 

Krauschwitz-West verlassen und das soll auch in Zukunft so bleiben!

 

Gut Wehr!

 

Ortswehrleiter

HBM Jürgen Enax

 

08.10.2015

Ausbildungsübung "Taktik der Brandbekämpfung"

Eine praktische Ausbildungsübung führte unsere Wehr gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Bad Muskau - Stadt am 06.10.2015 durch. Ein angenommener Industriebrand konnte unter realistischen Bedingungen gelöscht werden. Für die Bewältigung des Einsatzes wurden zwei Abschnitte gebildet. Neben der Brandbekämpfung im Außenangriff wurde eine Wasserversorgung über lange Wegestrecken vom ca. 250 m entfernten Unterflurhydrant aufgebaut. Aufgrund der späten Tageszeit erfolgte noch die umfassende Ausleuchtung der Einsatzstelle. Alle Kameraden arbeiteten Ihre Einsatzaufträge zügig und diszipliniert ab, so dass nach knapp einer Stunde "Feuer aus" gemeldet werden konnte.

Bei einem Imbiss an unserem Gerätehaus erfolgte noch die Auswertung des Ausbildungsdienstes. Die Kameraden waren sich einig, solch einen gemeinsamen praktischen Ausbildungsdienst kann man gerne wiederholen. Vielen Dank an die Firma Rohrnetz Beil GmbH für die Nutzung des Übungsobjektes. 

weitere Bilder hier

 

31.08.2015

111 Jahre Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz - West 

und der 20. „Tag der offenen Tür“ am 30.08.2015

 

Traditionell lädt unsere Feuerwehr immer am letzten Sonntag im August interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Krauschwitz und Umgebung ein und öffnet dazu ihre Türen und Tore. Passend dazu wurde der 111. Geburtstag unserer Ortsfeuerwehr mitgefeiert. 

Das Wetter meinte es dieses Jahr wirklich gut mit uns, so dass wir an die 200 Gäste begrüßen konnten.

 

 

Neben der offiziellen Begrüßung der Gäste gab es auch in diesem Jahr für die kleinsten Besucher wieder sehr viel zu erleben. 

 

 

Das von unserer Jugendfeuerwehr betreute Brandhaus die Kinder lockte wie auch das TLF-W der Feuerwehr Krauschwitz - Ost zu einem richtigen Spritzeneinsatz. Kinderschminken, Hüpfburg und Kletterstange rundeten den Platz eindrucksvoll ab. Leider wurden wir mit der Kletterwand vom Betreiber versetzt. Wir hoffen sie aber im nächsten Jahr wieder als Attraktion unseren Gästen bieten zu können. Wer dann noch nicht genug hatte, durfte mal mit dem Löschfahrzeug mitfahren. Die beschafften Kindersitze halfen, die Sicherheit zu gewährleisten.

 

 

 

 

Auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Die Gulaschkanone war mit leckeren Erbsen gefüllt und im Kessel nebenan brodelte ein zünftiges Kesselgulasch. In den Pfannen brutzelten Würstchen und Buletten und die frischen Pommes waren der Renner.

Diverse Löschmittel halfen, den Durst erfolgreich auf niedrigem Niveau zu halten. Zu einer rundum gemütlichen Atmosphäre trug auch die original böhmische Blasmusik bei.

 

Wem es nach Süßem verlangte, der konnte sich in der Cafeteria unserer Frauengruppe bei Kuchen, Eis und Kaffe reichlich bedienen.

 

Zum nächsten Jahr haben wir ein Jubiläum zufeiern. Dann unser Tag der offenen Tür begehen wir dann zum 21. Mal und unsere Feuerwehr begeht ihren 112. Geburtstag.

 

Text und Bilder: 

Dirk Enax, Webmaster

 

19.06.2015

Generalgeburtstag

Die Alters- und Ehrenabteilung unserer Wehr lud am 30.05.2015 zum Generalgeburtstag ein. Dieser Einladung folgten die befreundeten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Burgneudorf, die Witwen unser verstorbenen Kameraden und der partnerschaftliche Anhang der Kameradinnen und Kameraden unserer Alters- und Ehrenabteilung.

Mit zwei Pferdekremsern ging es von Krauschwitz über Gablenz nach Kromlau in den Rhododendrenpark. Dort wurde zünftig auf der Festwiese gevespert, ehe es wieder in Richtung Krauschwitz zurück ging. Am Gerätehaus wieder angekommen klang der Abend bei lecker Gegrilltem aus.

 

Die Alters- und Ehrenabteilung möchte sich hier noch mal rechtherzlich bei den Kameraden und Kameradinnen der aktiven Abteilung bedanken, die den Tag unterstützend mitgewirkt haben. 

 

22.05.2015

Grundübung "die Staffel"

Unser gestriger Dienst wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Krauschwitz - Ost durchgeführt. Das Thema war hierbei Grundübung "die Staffel". Nach der Begrüßung erfolgte noch mal eine kurze Einweisung der Aufgabenverteilung im Sinne der Feuerwehrdienstvorschrift 3, ehe es im Fahrzeugkonvoi zum Sportplatz ging. Dort wurde ein Szenario eines Barackenbrandes mit einer vermissten Person in der Nachtzeit durchgespielt. Als erstes eintreffendes Fahrzeug nahmen sich die Kameraden unserer Wehr die Aufgaben zur Rettung der vermissten Person, deren Erstversorgung, den Aufbau der Wasserversorgung vom Fahrzeug und der Brandbekämpfung im Innenangriff an.

Mit einer gewollten 3-minütigen Zeitverzögerung kamen die Kameraden der Feuerwehr Krauschwitz-Ost ins Spiel. Ihre Aufgaben bestanden darin, unser TSF W/Z mit Wasser zu speisen, den Einsatzort auszuleuchten, die Brandbekämpfung im Außenangriff durchzuführen und anschließend nach der erfolgten Brandbekämpfung im Innenangriff den Brandraum zu entrauchen.

Einige Aufgaben wurden fiktiv, andere Aufgaben wurden praktisch durchgespielt. Zum Dienstende erfolgte die taktische Auswertung der gemachten Fehler, danach konnte der Dienst mit einem positiven Fazit zu diesem trockenen Thema beendet werden. 

mehr Bilder gibt es HIER

 

02.05.2015

Absicherung Hexenfeuer Krauschwitz und Kameradschaftsnachmittag

Zum traditionellen Hexenfeuer übernahm unsere Wehr den Brandschutz. Mit einem Fackeleinlauf wurde das Hexenfeuer entzündet und somit nach dem Brauch der Winter ausgetrieben. 

In der Nacht löschten wir die Feuerstelle dann ab und führten am nächsten Tag noch eine Restablöschung durch.

Am Nachmittag des 1. Mai trafen sich dann die Kameradinnen und Kameraden samt Anhang zum gemütlichen Kameradschaftsnachmittag.

Zu diesem Tage wurde auch nun offiziell unser neues Überdach vor dem Gerätehaus eingeweiht. Es verleiht dem Gerätehaus einen neuen Eindruck und trägt im Winter zur mehr Sicherheit vor dem Ausrutschen bei. Bedanken möchten wir uns bei den vielen Helfern die das Möglich gemacht haben.

 

26.03.2015

Dienst Gerätetraining - Halligan-Tool

 

Zum heutigen Dienst führten wir im Rahmen des Gerätetrainings die praktische Anwendung unseres neuen Halligan-Tool`s in einem Abrissgebäude durch. Dabei wurden die Lehrinhalte anschaulich per Lehrvideo auf einem privat geborgten Tablet aufgezeigt, ehe die Kameraden mit dem Halligan-Tool und mit Unterstützung der kleinen als Axt, als Schlagwerkzeug, die Türen not-öffneten. Aus taktischer Sicht ist das OPA-Prinzip (Oeffnung schaffen, Platzieren und Aufbrechen) für eine Nottüröffnung am effektivsten.  

 

 

Einerseits konnten die vermittelten Lehrinhalte aus dem Video per Tablet überzeugen, andermal erwies sich die kleine Axt als Schlagwerkzeug zum Halligan-Tool als unbrauchbar, da sie a) nicht als Schlagwerkzeug materiell ausgelegt ist und b) ein stark erhöhtes Unfallrisiko für die damit agierenden Kameraden darstellt. Ein Spalthammer wäre dabei die sichere und bessere Option.

 

 

Vielleicht können die Entscheidungsträger auf eine Verbesserung der materiellen Ausrüstung bei der Standortausbildung, wie auch auf die Zusatzausrüstung zum Halligan-Tool hinwirken.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

     © Copyright Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-West

                       Die Verwendung von Texten und Bildern ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers erlaubt.

                        Jede Zuwiderhandlung und Verletzung der Urheberrechte führt zur sofortigen Anzeige durch den Verfasser!!!