FREIWILLIGE FEUERWEHR KRAUSCHWITZ -  WEST

      

seit 1904

RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN, SCHÜTZEN

Startseite

 

News
Über uns
Chronik
Gerätehaus
Technik
Einsätze
Bilder
Dienstpläne

Freunde der Feuerwehr

Gästebuch
Links
Impressum

 

Einsätze 2017
2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

Besondere Einsätze

Einsatzübungen


Oktober: 

 
Einsatz-Nummer 29
Einsatz-Datum 29.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 12:20 Uhr - 12:45 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Birkenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte keine
Speziell Eine mittlere Baumgruppe gab bei diesem Sturm auch nach und musste unter Hinzunahme der Motorkettensäge durch den Sägeführer umgesägt werden. Nach der anschließenden Beräumung und Säuberung der Einsatzstelle konnten die Kameradinnen und Kameraden nun wieder an den Mittagstisch zurück kehren. Weitere sturmbedingte Einsätze blieben an diesem Sonntag dann zum Glück aus.
Bild

 
Einsatz-Nummer 28
Einsatz-Datum 29.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 11:59 Uhr - 12:20 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte keine
Speziell In der Mittagszeit war auch wieder der Strom zurück, so dass nun alle Kameradinnen und Kameraden alarmiert werden konnten. Auf der Geschwister-Scholl-Straße brach ein  Koniferenbaum ab und hing in den anliegenden Gehwegbereich hinein.Wir sägten diesen um und beräumten den Gehwegbereich von dem Geäst.
Bild

 
Einsatz-Nummer 27
Einsatz-Datum 29.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 07:09 Uhr - 08:06 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Schon auf der Hinfahrt zum Wipfelbruch mussten wir den heruntergefallenen  Dachteilen eines Industriegebäudes ausweichen, welche die Geschwister-Scholl-Straße säten. Auf der Einsatzrückfahrt beräumten  wir sogleich an der betreffenden Stelle die Straße, eine Parkbucht und den beidseitigen Gehweg und fegten alles zur Seite. Danach konnten wir erstmal nach einer Kontrollfahrt durch unseren Ausrückbereich wieder ins Depot einrücken.
Bild

 
Einsatz-Nummer 26
Einsatz-Datum 29.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 06:38 Uhr - 07:09 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Auch das nächste große Sturmtief Namens "Herwart" zog durch unsere Region und bescherte uns einen arbeitsreichen Sonntag, so dass wir schon zeitig am Sonntag-Morgen den ersten Einsatz abzuarbeiten hatten. Aufgrund des Stromausfalls konnten wir nur über die wenig-vorhandenen DME`s bedingt alarmiert werden. Das TSF W/Z konnte dann doch vollbesetzt zu der Beseitigung eines Wipfelbruch an der Geschwister-Scholl-Straße ausrücken. Nach einer halben Stunde konnten wir die Straße für den Verkehr auch wieder freigeben.
Bild

 
Einsatz-Nummer 25
Einsatz-Datum 08.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 09:37 Uhr - 10:08 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Kornblumenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost
Speziell Im Zuge des Orkans Xavier war noch eine Allgemeingefahr auf dem Kornblumenweg zu beseitigen. Dort brach wohl im Durchzug des Orkans vom Donnerstag eine Akazie ab und drohte dort auf die Ortsstraße zu stürzen. Mit ein paar Schnitten der Motorkettensäge konnten wir die Gefahr schnell beseitigen und den Einsatz beenden. Die Fw Krauschwitz-Ost brauchte in das Einsatzgeschehen nicht mehr eingreifen.
Bilder

 
Einsatz-Nummer 24
Einsatz-Datum 06.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 09:40 Uhr - 12:25 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Feldweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z 
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost
Speziell Nach Abschalt - und Erdungsmaßnahmen seitens des Energieversorgers konnten nu die zwei umgestürzten Birken aus der Freileitung geschnitten werden. Beim genaueren Betrachten waren schlussendlich vier Bäume die übereinander auf einen Haufen auf den Leitungen liegengeblieben sind. Da die zwei großen Birken samt Wurzelteller umstürztet waren, war bei der Beseitigung größte Vorsicht geboten. Stück für Stück arbeiten wir uns mit Unterstützung der Fw Krauschwitz-Ost gemeinsam vor und konnten die Hochspannungsleitung nach knapp 3 Stunden frei sägen. Der Energieversorger konnte danach endlich anfangen, die gekappten Leitungsstränge wieder neu einzuziehen, sodass die vom Stromausfall betroffenen Haushalte bald wieder mit Strom versorgt werden können.
Bilder

 
Einsatz-Nummer 23
Einsatz-Datum 06.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 07:48 Uhr - 08:30 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Bei einer Arztpraxis brach ein großer Teil einer Akazie ab und drohte auf einen Parkplatz zustürzen. Der abgebrochene Teil wurde abgesägt, sodass keine Gefahr mehr für die Verkehrsteilnehmer besteht.
Bilder

 
Einsatz-Nummer 22
Einsatz-Datum 05.10.2017 - 06.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 23:04 Uhr - 01:00
Einsatz-Ort Krauschwitz, Feldweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte Stellv. KBM und Energieversorger
Speziell Zwei Birken stürzten in eine 20KV-Freileitung und rissen dabei zwei von drei Phasen ab, wobei ein entsprechender Funkenflug entstand. Beim Eintreffen unserer Wehr konnte das Abreißen der 2 Stränge auch festgestellt werden, jedoch der Funkenflug war bereits durch das mögliche Abschalten der Leitung erloschen. Darauf sperrten wir weiträumig die Einsatzstelle ab. Der Energieversorger wird sich der Sache annehmen und die weiteren Schritte im Laufe des 06.10.2017 veranlassen. 
Bilder

 
Einsatz-Nummer 21
Einsatz-Datum 05.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 19:00 Uhr - 21:45 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, B 156
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte Fw Weißwasser und Polizei
Speziell Nach einer kurzen Verweildauer der Sitzbereitschaft erreichte unsere Wehr schon der nächste Einsatz. Auf der B156 Richtung Weißwasser fiel eine Buche hinter den Kleinbahnschienen auf die Bundesstraße. Nach einer Vollsperrung der Einsatzstelle führte der Sägeführer seine Tätigkeit aus und zersägte den Baum. Leider verfing sich bereits beim Umstürzen des Baumes große Teile der Krone in einen weiteren Straßenbaum, sodass eine konkrete Gefahr für die Verkehrsteilnehmer bestand. Nach Rücksprache mit der Polizei sperrten wir solange die Einsatzstelle ab, bis die Feuerwehr Weißwasser die Gefahr mittels Einsatz der Drehleiter beseitigte. 
Bilder

 
Einsatz-Nummer 20
Einsatz-Datum 05.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 18:25 Uhr - 18:40 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Lange Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Folgeeinsatz an diesem Sturmtag für unsere Wehr. Eine Baumkrone brach auf eine Ortsstraße. Auch hier kam die Motorkettensäge zum Einsatz. Nach ein paar Schnitten durch Sägeführer war auch die Gefahr gebannt und die Ortsstraße konnte wieder freigegeben werden.
Bild

 
Einsatz-Nummer 19
Einsatz-Datum 05.10.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 18:07 Uhr - 18:25 Uhr
Einsatz-Ort Gablenz, Krauschwitzer Weg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Im Zuge des Orkan Xavier wurde unsere Wehr zur Abarbeitung eines Sturmschadens nach Gablenz alarmiert. Dort lag eine Birke quer über einer Ortsstraße. Unter Hinzunahme der Motorkettensäge konnte die Allgemeingefahr schnell beseitigt werden. 
Bild

 

September:

 
Einsatz-Nummer 18
Einsatz-Datum 29.09.2017
Einsatz-Art B1 Gebäude
Einsatz-Dauer 17:39 Uhr - 18:50 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Görlitzer Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA und KdoW
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Stellv. KBM und Polizei
Speziell In einer Seniorenresidenz löste am Freitag die BMA aus, so dass die Wehren des Ortes Krauschwitz recht zügig alarmiert wurden. Angekommen am Einsatzort lag ein Brand im 1. OG mit einer vermissten Person vor. Sogleich rüsteten sich die Angriffstrupps mit schwerem Atemschutz aus und gingen zur Menschenrettung vor. Parallel wurde die Löschwasserversorgung über einen Oberflurhydranten sichergestellt. Nachdem die Person gerettet sowie erstversorgt wurde und die Brandbekämpfung zielgerichtet erfolgte, schloss man die Jahresalarmübung der Ortswehren Krauschwitz-Ost und Krauschwitz-West mit einer umfangreichen Auswertung ab. Bedanken möchten wir uns noch ganz herzlich bei der Firma Ambulanter Pflegedienst "zu Hause" Zehm & Brauner GbR für die Zuverfügungsstellung des Ausbildungsobjektes. 

 
Einsatz-Nummer 17
Einsatz-Datum 01.09.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 15:44 Uhr - 16:30 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Birkenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Dem heutigen Dauerregen hielten drei Akazien auf dem Birkenweg nicht mehr Stand und gerieten in Schieflage. Unter Hinzunahme der Motorkettensäge wurden die drei Bäume gefällt und zersägt. Nach dem Beräumen und dem Säubern der Ortsstraße konnte diese nach einer kurzen Vollsperrung für die Verkehrsteilnehmer wieder freigegeben werden.
Bilder

 

August:

 
Einsatz-Nummer 16
Einsatz-Datum 20.08.2017
Einsatz-Art B1 Kochtopfbrand
Einsatz-Dauer 22:06 Uhr - 23:08 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z 
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost und Polizei
Speziell Ein außer Acht gelassener Campingkocher geriet am Sonntagabend in Brand und griff bereits auf das Vordach samt Fassade eines Wohnhauses über. Durch das schnelle Handeln der Eigentümer mittels Gartenschlauch konnte Schlimmeres verhindert werden. Unsere Wehr führte mit der Fw Krauschwitz-Ost unter Hinzunahme der Wärmebildkamera die Restablöschung durch und übergab anschließend die Einsatzstelle an die Eigentümer. 
Bilder

 
Einsatz-Nummer 15
Einsatz-Datum 06.08.2017
Einsatz-Art H1 Verkehrsunfall
Einsatz-Dauer 20:53 Uhr - 23:05 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Muskauer Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, DRK und Polizei
Speziell Auf der Muskauer Straße ereignete sich zum Sonntagabend ein Verkehrsunfall mit einem PKW, welcher aus bisher unbekannten Gründe mit einer Straßenlaterne kollidierte und auf der Seite zum liegen kam. Dabei verletzte sich eine Person, welche bei Ankunft der Rettungskräfte bereits durch Ersthelfer versorgt wurde. In der Zusammenarbeit mit den Rettungskräften führten wir Maßnahmen bei der medizinischen Betreuung der verletzten Person durch, leuchteten die Einsatzstelle mit aus, stellten den PKW wieder auf, banden auslaufende Betriebsstoffe und klemmten die Batterie ab. Da die Wartungsfirma für die Straßenbeleuchtung nicht zu erreichen war, sperrten wir den betroffenen Bereich um die schiefe Straßenlaterne weiträumig ab. Die Gemeindeverwaltung wird sich diesbezüglich um weitere Maßnahmen im Laufe des Montags kümmern.  
Bild

 

Juli: keine Einsätze

 

Juni:

 
Einsatz-Nummer 14
Einsatz-Datum 28.06.2017
Einsatz-Art H1 Wasserschaden
Einsatz-Dauer 20:23 Uhr - 21:10 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost
Speziell Beim Folgeeinsatz in der Stadt Weißwasser unterstützten wir die Fw Krauschwitz-Ost beim Auspumpen eines Kellers. Auch hier konnte nach kurzer Zeit Vollzug gemeldet werden, so dass wir dann wieder zum Standort zurückkehren konnten und die Einsatzbereitschaft wiederherstellten. 

 
Einsatz-Nummer 13
Einsatz-Datum 28.06.2017
Einsatz-Art H1 Wasserschaden
Einsatz-Dauer 19:33 Uhr - 20:23 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Straße der Einheit
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Im Zuge der Schwergewitterlage am Abend forderte die Fw Weißwasser unsere Ortswehr zur Unterstützung nach Weißwasser. Da ein Hinterhof an der Straße der Einheit unter Wasser stand brachten wir unsere Tauchpumpe in Stellung pumpten das Wasser auf dem Hof ab. Nach einer knappen Stunde war der Hof wieder trocken.

 
Einsatz-Nummer 12
Einsatz-Datum 23.06.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 14:30 Uhr - 15:00 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Birkenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell

Im Zusammenhang mit der Schwergewitterlage vom Vorabend drohte eine mittelgroße Baumgruppe von vier Bäumen auf den Birkenweg zu stürzen. Zur Vorbeugung dieser Allgemeingefahr führten wir auch hier die Notfällung der betroffenen Bäume durch. Nach dem Beräumen des zersägten Geästs und der Säuberung der Gemeindestraße konnte die kurzfristige Vollsperrung dieser wieder aufgehoben werden und wir stellten am Standort die Einsatzbereitschaft wieder her.

Bilder

 
Einsatz-Nummer 11
Einsatz-Datum 23.06.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 12:40 Uhr - 13:42 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Buchenweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Weißwasser
Speziell Auf der Rückfahrt vom Einsatzort "Breiter Weg" stellten wir mehrere abgebrochene bzw. angebrochene Äste einer Weide fest, welche über den Verkehrsraum des Buchenweges hingen und drohten abzustürzen. Nach einer Rücksprache mit Leistelle Ostsachsen begannen wir die Allgemeingefährdung abzuarbeiten. Da wir im höheren Bereich der Weide mit unseren Mitteln nicht an die Äste herankamen, forderten wir die DLK der Fw Weißwasser zur Unterstützung nach. Da unser Sägeführer über das Modul 5 verfügt, was zum Sägen aus Arbeitskörben berechtigt, konnte dieser die restlichen Äste fast in Eigenregie entfernen. Danach erfolgte die Beräumung des zersägten Geäst und noch die Säuberung der Gemeindestraße.
Bilder

 
Einsatz-Nummer 10
Einsatz-Datum 23.06.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 11:47 Uhr - 12:32 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Breiter Weg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Von einer Kieferzwiesel brach bei Durchzug der Schwergewitterlage am Vorabend bereits die erste Hälfte ab, sodass die restliche Hälfte akut gefährdet war unkontrolliert in den umgegebenen Nebengebäude rein zustürzen. Wir führten daher eine vorsorgliche Notfällung der Kiefer durch. Auch hier wurde wieder eine Arbeitsleine am Baum befestigt um diesen in die notwendige Richtung zu ziehen.
Bilder

 
Einsatz-Nummer 9
Einsatz-Datum 22.06.2017 - 23.06.2017
Einsatz-Art H1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 23:30 Uhr - 00:20 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte Polizei
Speziell Nach Durchzug der Schwergewitterlage vom Abend drohte eine Robinie auf das Dach eines Gewerbeobjektes an der Geschwister-Scholl-Straße zu fallen. Wir führten daher eine vorsorgliche Fällung des Baumes durch. Dabei wurde erst mal der Arbeitsbereich mit unseren Lichtquellen umfassend ausgeleuchtet, danach befestigten wir eine Arbeitsleine am Baum um diesen in den gewünschten Bereich ziehen zu können, ehe der Sägeführer die notwendigen Schnitte mit der Motorsäge tätigte. Nach knapp einer Stunde konnten wir uns wieder einsatzbereit am Standort melden.
Bilder

 

Mai:

 

Einsatz-Nummer 8
Einsatz-Datum 22.05.2017
Einsatz-Art B2 BMA
Einsatz-Dauer 11:59 Uhr - 12:10 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Halbendorfer Weg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA
Weitere Kräfte keine
Speziell Bei einem Einkaufsmarkt in Weißwasser schlug die Brandmeldeanlage an. Da die Fw Weißwasser anderweitig gebunden war wurden wir von der IRLS Ostsachsen zu diesem Einsatz alarmiert. Auf der Einsatzanfahrt kam über die Leitstelle "Einsatzabbruch", da es sich vor Ort um einen Fehlalarm handelte und wir rückten daraufhin wieder ins Gerätehaus ein.

 

Einsatz-Nummer 7
Einsatz-Datum 12.05.2017
Einsatz-Art B 1 Unklare Rauchentwicklung
Einsatz-Dauer 19:06 Uhr - 19:45 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Lange Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Polizei
Speziell Durch die IRLS Ostsachsen wurden wir zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Lange Straße gerufen. Vor Ort stellte sich der Einsatz als unangemeldetes offenes Feuer heraus. Dem Eigentümer wurde aufgetragen das Feuer selbstständig zu löschen, wessen er auch unverzüglich nachkam. Zur Feststellung der Aufnahme einer Ordnungswidrigkeit nach dem Ortsrecht wurde der Polizeivollzugsdienst zum Einsatzort gebeten. Nach Abklärung des Sachverhaltes konnten wir den Einsatzort verlassen und die Einsatzbereitschaft am Standort wieder herstellen
Bilder

April: 

 

Einsatz-Nummer 6
Einsatz-Datum 18.04.2017 - 19.04.2017
Einsatz-Art B 2 Nebengebäude
Einsatz-Dauer 21:54 Uhr - 05:39 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Turnerstraße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA und KdoW
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Sagar, Fw Weißwasser, Polizei und DRK
Speziell Am späten Dienstagabend geriet aus bisher unbekannten Gründen ein Holzunterstand eines Nebengebäudes in Vollbrand und drohte auf weitere Nebengebäude, Garagen und ein Doppelwohnhaus überzugreifen. Gemeinsam mit mehreren Wehren wurden wir gleichzeitig alarmiert. Erste Maßnahmen waren die Brandbekämpfung am Holzunterstand und das Schützen der umliegenden Gebäude mit 5 Rohren. Daraufhin wurden zwei Abschnitte gebildet, wo die Kameradinnen und Kameraden unter dauerhaft wechselnden PA-Einsatz das viele eingelagerte Holz aus diesem Unterstand mühsam herausholten und das Brandgut nach einander ablöschten. Die Einsatzstelle wurde umfassend von beiden Seiten ausgeleuchtet. Mit viel Löschwasser konnten schlussendlich auch die letzten Glutnester im Holzunterstand abgelöscht werden und der Einsatz konnte nach knapp acht Stunden beendet werden. Bei diesem Einsatz verletzte sich eine Frau, jedoch konnten mehrere Kaninchen, welche in Brandnähe in Ställen untergebracht waren, unbeschadet gerettet werden. Bedauerlicherweise wurden unsere Einsatzkräfte zum Einsatzbeginn durch eine Gruppe Schaulustiger am Einsatzort massiv bedrängt, welche erst durch Einsatzkräfte der Polizei zur Vernunft gebracht wurde und des Einsatzortes verwiesen wurden. Insgesamt waren 5 Wehren mit 11 Fahrzeugen und über 50 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz. Zur Brandursache ermittelt nun die Polizei. 
Bilder

Den Pressebericht von lausitznews mit weiteren Bildern und Video finden Sie HIER

 

Einsatz-Nummer 5
Einsatz-Datum 18.04.2017
Einsatz-Art H 1 Ölspur
Einsatz-Dauer 12:27 Uhr - 13:15 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Bendel´s Kreuzung
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Polizei
Speziell

Die Landespolizei meldete der Leitstelle Ostsachsen eine Dieselspur als Allgemeingefahr für die Verkehrsteilnehmer an der Bendel´s Kreuzung. Wir stumpften die Fahrbahn der Links-Abbiegerspur unter Einsatz des Ölbindemittels auf einer Länge von 20 m ab und konnten nach einer knappen Stunde die Einsatzbereitschaft am Standort wiederherstellen. 

Bilder

März:

 

Einsatz-Nummer 4
Einsatz-Datum 09.03.2017
Einsatz-Art H 1 Verkehrsunfall
Einsatz-Dauer 11:44 Uhr  - 12:58 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte DRK und Polizei
Speziell Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der vielbefahrenen Geschwister-Scholl-Straße ein Auffahrunfall, wobei sich eine Person verletzte und ins nächstliegende Krankenhaus eingeliefert werden musste. Unsere Aufgabe bestand daraus die Einsatzstelle gegen den nachrückenden Verkehr abzusichern und voll zusperren. Des Weiteren wurden die auslaufenden Flüssigkeiten gebunden und die Bergungsmaßnahmen unterstützt. Nach einer guten Stunde konnte auch die Einsatzbereitschaft am Standort wiederhergestellt werden.
Bilder

 

Februar: 

 

Einsatz-Nummer 3
Einsatz-Datum 09.02.2017
Einsatz-Art H 1 Tierbergung
Einsatz-Dauer 14:29 Uhr - 15:30 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Waldweg
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Über die IRLS Ostsachsen wurden wir zu einer Tierbergung in den Waldweg alarmiert. Vor Ort konnte im betroffenen Bereich ein toter Reiher festgestellt werden. Unter Beachtung des Eigenschutzes verpackten wir das Tier in einen verschlossenen Sack. Das tote Tier deportierten wir letztendlich mit dem Probenbegleitschein in einer Aufbewahrungsbox beim nächsten Kurierstandort des Veterinäramtes in Weißwasser. Entsprechende Untersuchungen werden dann ergeben müssen, ob das Tier an der derzeitig herrschenden H5N8 Erkrankung verstorben ist.
Bilder

Januar: 

Einsatz-Nummer 2
Einsatz-Datum 21.01.2017
Einsatz-Art B 2 Schornstein
Einsatz-Dauer 18:28 Uhr - 19:11 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Turnerstraße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Weißwasser, Polizei und Bezirksschornsteinfegermeister
Speziell Aufmerksame Bürger meldeten am Samstagabend der Leitstelle einen Schornsteinbrand bei einem privaten Wohnhaus in Krauschwitz. Eine Brandübertragung auf das Wohnhaus konnte nicht festgestellt werden, so dass  wir den Einsatz vor Ort zeitnah beenden konnten und die Heimreise wieder antreten durften. Zur Samstag-Primetime waren dann die Kameradinnen und Kameraden wieder bei ihren Familien. 
Bild

 

Einsatz-Nummer 1
Einsatz-Datum 06.01.2016
Einsatz-Art H 1 Ölspur
Einsatz-Dauer 12:29 Uhr - 13:16 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Polizei
Speziell

Die Landespolizei meldete der Leitstelle eine Dieselspur als Allgemeingefahr für die Verkehrsteilnehmer auf der Geschwister-Scholl-Straße. Nach einer Vorort Kontrolle samt Rücksprache mit der Leitstelle entschieden wir uns für das Abstumpfen der größten Flächen auf einer Gesamtlänge von 300 m. 

Nach einer knappen Stunde konnten wir die Einsatzbereitschaft am Standort wiederherstellen. 

Bilder

 

  Zum Seitenanfang

 

    © Copyright Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-West

                       Die Verwendung von Texten und Bildern ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers erlaubt.

                        Jede Zuwiderhandlung und Verletzung der Urheberrechte führt zur sofortigen Anzeige durch den Verfasser!!!