FREIWILLIGE FEUERWEHR KRAUSCHWITZ -  WEST

      

seit 1904

RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN, SCHÜTZEN

Startseite

 

News
Über uns
Chronik
Gerätehaus
Technik
Einsätze
Bilder
Dienstpläne

Freunde der Feuerwehr

Gästebuch
Links
Impressum

 

Einsätze 2016
2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

Besondere Einsätze

Einsatzübungen


Dezember:

 

Einsatz-Nummer 14
Einsatz-Datum 26.12.2016
Einsatz-Art H 1 Ausleuchten Landeplatz
Einsatz-Dauer 17:34 Uhr - 18:56 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Berliner Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Trebendorf und Christoph 62
Speziell Im Zuge des Verkehrsunfalls zwischen Krauschwitz und Weißwasser wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Da die Kameraden aus Weißwasser beim Verkehrsunfall gebunden waren, wurden wir gemeinsam mit der Fw Trebendorf mit der Ausleuchtung des Landeplatzes beauftragt. Vor Ort leuchteten wir den Landeplatz mit unseren Lichtquellen umfassend aus bis der Rettungshubschrauber den Ort wieder verließ. 
Bilder

 

Einsatz-Nummer 13
Einsatz-Datum 26.12.2016
Einsatz-Art H 2 Verkehrsunfall
Einsatz-Dauer 16:55 Uhr - 19:05 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, B 156 Abzweig Gablenz
Eingesetzte Mittel KdoW
Weitere Kräfte Fw Weißwasser, Fw Gablenz, DRK und Polizei
Speziell Aus ungeklärten Gründen kam am zweiten Weihnachtsfeiertag ein PKW von der Bundesstraße ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Dabei wurde eine Person eingeklemmt und musste aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Nach der Rettung wurde die Person in ein Krankenhaus eingeliefert. 
Bilder

 

Einsatz-Nummer 12
Einsatz-Datum 11.12.2016
Einsatz-Art B 2 Wohnungsbrand
Einsatz-Dauer 02:18 Uhr - 04:15 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Schäferstraße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Weißwasser, Fw Weißkeißel, Stellv. KBM, DRK, Orgl DRK und Polizei
Speziell In den Nachtstunden des dritten Advents brannte es in einer Wohnung im 1. Obergeschoss. Gemeinsam mit der Fw Krauschwitz-Ost ging ein Trupp unter schweren Atemschutz zur Menschenrettung vor, da noch eine Person in der Brandwohnung vermisst wurde. Glücklicherweise war die Person außerhalb der Wohnung, so dass nun mit den Löscharbeiten im Innenangriff begonnen werden konnten. Die Nachbarwohnungen wurden ebenfalls durch Kameraden unter schweren Atemschutz überprüft. Die drei Bewohner der Brandwohnung wurden wegen Verdacht der Rauchgasvergiftung in einen Krankenhaus eingeliefert. Nach zwei Nachkontrollen mittels der Wärmebildkamera und dem Einsatz von  insgesamt waren 3 Trupps unter schweren Atemschutz konnte der Einsatz dann nach fast zwei Stunden beendet werden. Die Einsatzstelle wurde für die weiteren Ermittlungen zur Entstehung des Brandes an die Polizei übergeben.  
Bilder

November: keine Einsätze

Oktober: 

Einsatz-Nummer 11
Einsatz-Datum 27.10.2016
Einsatz-Art H 1 Verkehrsunfall
Einsatz-Dauer 10:04 Uhr - 13:50 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Bendel´s Kreuzung 
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Rettungsdienst, Polizei & Firma Dussa
Speziell Am Donnerstagvormittag kam es an der Ampelkreuzung in Krauschwitz zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Die Einsatzstelle wurde durch unsere Feuerwehr abgesichert, der Brandschutz sichergestellt und die auslaufenden Betriebsstoffe wurden aufgenommen. Anschließend unterstütze unsere Wehr noch bei den Bergungsmaßnahmen und den Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle. Bedanken möchten wir uns noch bei den Ersthelfern die eine Rauchentwicklung am PKW sofort mittels Feuerlöscher löschten und somit schlimmeres verhinderten. 
Bilder

 

Einsatz-Nummer 10
Einsatz-Datum 15.10.2016
Einsatz-Art B 2 Brandmeldeanlage
Einsatz-Dauer 02:29 Uhr - 03:00 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, August-Bebel-Straße
Eingesetzte Mittel KdoW
Weitere Kräfte Fw Weißwasser & Polizei
Speziell An der ersten Grundschule in Weißwasser löste die Brandmeldeanlage aus. Vor Ort wurde ein Fehlalarm festgestellt. Die alarmierten Kräfte und Mittel konnten daraufhin wieder zum Standort einrücken und ihre wohlverdiente Nachtruhe fortsetzen. 
Bild

September:

Einsatz-Nummer 9
Einsatz-Datum 22.09.2016
Einsatz-Art B 2 Heizungsanlage
Einsatz-Dauer 08:26 Uhr - 08:58 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, OT Podrosche
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Klein Priebus, Fw Pechern, Fw Skerbersdorf, Fw Sagar, Fw Krauschwitz-Ost, Fw Weißwasser, Fw Lodenau und Polizei
Speziell Im Ortsteil Podrosche brannte am Donnerstagfrüh eine Heizungsanlage aus noch unbekannten Gründen. Der Eigentümer löschte seine Anlage vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehren selber ab, so dass die auf der Anfahrt befindlichen Kräfte und Mittel den Einsatz dann abbrechen konnten. Lediglich die Fw Klein Priebus führte zusammen mit der Fw Lodenau eine Nachkontrolle durch.
Bilder

Bilder mit freundlicher Genehmigung der Fw Klein Priebus

 

Einsatz-Nummer 8
Einsatz-Datum 15.09.2016
Einsatz-Art B 2 Waldbrand
Einsatz-Dauer 17:59 Uhr - 19:05 Uhr
Einsatz-Ort Gablenz, Wossinka Richtung Jämlitz
Eingesetzte Mittel TSF W/Z mit STA
Weitere Kräfte Fw Gablenz, Fw Bad Muskau - Stadt, Fw Kromlau & Fw Weißwasser
Speziell Auf einer Fläche von 100 m² brannte der Waldboden in der Gablenzer Wossinka in Richtung Jämlitz. Nach einer kurzen Findungsphase des Einsatz- ortes konnte der Brand mittels drei Strahlrohren schnell gelöscht werden. 

Nach einer Stunde wurde dann auch wieder die Einsatzbereitschaft am Standort hergestellt.

Bilder

 

Einsatz-Nummer 7
Einsatz-Datum 11.09.2016
Einsatz-Art Brandmeldeanlage (BMA)
Einsatz-Dauer 18:54 Uhr - 20:05 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Muskauer Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und KdoW
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz-Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, Fw Weißwasser und Polizei
Speziell Passenten bemerkten die akustischen Alarmtöne einer Brandmeldeanlage in einer Sparkassenfiliale in Krauschwitz und verständigten drauf hin die Leitstelle Ostsachsen, welche die entsprechenden Kräfte und Mittel alarmierten. Vor Ort wurde nach langem Suchen ein Fehlalarm eines Handmelders festgestellt und die Anlage dann zurückgestellt. Vorsorglich rüstete sich ein Trupp unserer Wehr als Reservetrupp mit PA aus, musste aber keine Maßnahmen ergreifen.
Bilder

August:

Einsatz-Nummer 6
Einsatz-Datum 19.08.2016
Einsatz-Art Brandmeldeanlage (BMA)
Einsatz-Dauer 15:19 Uhr - 15:45 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Weißwasser, Fw Trebendorf, Fw Krauschwitz-Ost

Speziell

Der selbe Melder wie gut vor zwei Stunden löste im Kreiskrankenhaus erneut aus. Wieder wurde ein Fehlalarm festgestellt. Der Einsatz konnte dann abgebrochen werden und am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. 

 

Einsatz-Nummer 5
Einsatz-Datum 19.08.2016
Einsatz-Art Brandmeldeanlage (BMA)
Einsatz-Dauer 13:13 Uhr - 13:40 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Weißwasser, Fw Trebendorf, Fw Krauschwitz-Ost
Speziell Im Kreiskrankenhaus Weißwasser schlug ein Melder der BMA aus. Vor Ort stellten die Kräfte der Feuerwehr Weißwasser einen Fehlalarm fest. Daraufhin hieß es für die noch am Einsatz beteiligten Feuerwehren Einsatzabbruch.  

Juli:

 

Einsatz-Nummer 4
Einsatz-Datum 17.07.2016
Einsatz-Art H 1 Sturmschaden
Einsatz-Dauer 11:00 Uhr - 11:20 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Bautzener Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte keine
Speziell Wahrscheinlich durch die letzten stürmischen Tagen brachen mehrere Äste an der Bautzener Straße ab und hingen gefährlich in den Verkehrsbereich des Gehweges hinein. Mit ein paar Schnitten der Motorkettensäge konnte die Allgemeingefahr beseitigt werden. Nach einer anschließenden Reinigung des Gehweges vom Geäst kehrten wir wieder zum Standort zurück und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Bilder

 

Einsatz-Nummer

3
Einsatz-Datum 14.07.2016
Einsatz-Art Brandmeldeanlage (BMA)
Einsatz-Dauer 12:59 Uhr - 13:20 Uhr
Einsatz-Ort Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Weißwasser, Fw Schleife & Fw Krauschwitz/Ost
Speziell Im Kreiskrankenhaus Weißwasser schlug ein Melder der BMA aus. Vor Ort stellten die Kräfte der Feuerwehr Weißwasser einen Fehlalarm fest. Daraufhin hieß es für die noch am Einsatz beteiligten Feuerwehren Einsatzabbruch.  

Juni: keine Einsätze

Mai: keine Einsätze

April: keine Einsätze

März: keine Einsätze

Februar:

Einsatz-Nummer 2
Einsatz-Datum 06.02.2016
Einsatz-Art H 2 Verkehrsunfall
Einsatz-Dauer 17:53 Uhr - 19:00 Uhr
Einsatz-Ort Sagar, S 127 Richtung Skerbersdorf
Eingesetzte Mittel TSF W/Z
Weitere Kräfte Fw Sagar, Fw Skerbersdorf, Fw Bad Muskau - Stadt, DRK WSW und Polizei
Speziell Am Samstagabend kam es kurz vor dem Ortsgebiet Sagar zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Einsatzmeldung sollte dabei noch vermutlich eine Person in einem PKW eingeklemmt sein. Die Person war nicht eingeklemmt und wurde bereits durch Rettungsdienst medizinisch behandelt. Neben den Maßnahmen zur Betriebsstoffbindung und der Einsatzstellensicherung, leuchteten wir mit unserem Lichtmast am TSF W/Z die Einsatzstelle aus. Als dann weitere Lichtquellen aufgebaut wurden, konnten wir den Einsatz beenden und wieder zum Standort zurückkehren. Lobenswert war die gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Wehren am Einsatzort.
Bild

Januar:

 

Einsatz-Nummer 1
Einsatz-Datum 13.01.2016
Einsatz-Art H 2 Verkehrsunfall
Einsatz-Dauer 06:42 Uhr - 16:05 Uhr
Einsatz-Ort Krauschwitz, Grenzzubringer S 127 b
Eingesetzte Mittel TSF W/Z und MTW
Weitere Kräfte Fw Krauschwitz/Ost, Fw Bad Muskau-Stadt, Polizei, DRK, Bauhof Krauschwitz und Bergungsdienste
Speziell In Folge einer drastischen Straßenglätte durch überfrierende Nässe kollidierten am Grenzzubringer in Krauschwitz Höhe Theresienweg sechs LKW´s und zwei PKW`s miteinander. Durch die Straßenverhältnisse erfolgte die Einsatzanfahrt witterungsbedingt. Für die Sicherheit an der Einsatzstelle wurde der Bauhof der Gemeinde Krauschwitz zum abstreuen angefordert. Zusammen mit der Fw Krauschwitz/Ost leuchteten wir die Einsatzstelle umfassend mit unseren Lichtquellen aus, sicherten die Einsatzstelle und standen bei den Bergungsmaßnahmen in Bereitschaft. Nach gut 9:30 Stunden konnten wir die Maßnahmen beenden, übergaben die Einsatzstelle an die Polizei und kehrten wieder zum Standort zurück. 

Medieninformation der Polizei Sachsen vom 13.01.2016

Kollision mit acht Fahrzeugen auf winterglatter Straße

S 127 b, Weißkeißel - Leknica (PL)
13.01.2016, 05:43 Uhr

Überfrierende Nässe hat am Mittwochmorgen auf der Umgehungsstraße zwischen dem polnischen Leknica und Weißkeißel offenbar zur Kollision mehrere Fahrzeuge geführt. Nach ersten Erkenntnissen waren sechs Sattelzüge und zwei Autos nacheinander zusammengestoßen. Ein Autofahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wird sich nach ersten Schätzungen auf mehrere 100.000 Euro belaufen.

Bei Temperaturen um die Null Grad Celsius war die Umgehungsstraße offenbar spiegelglatt. Ein 28-jähriger Berufskraftfahrer verlor nach der Einreise nach Deutschland die Kontrolle über seinen Sattelzug. Das mit rund 30.000 Litern Milch beladene Gespann rutschte auf der geneigten Fahrbahn nach links in die Gegenfahrspur. Der Fahrer eines entgegenkommenden BMW versuchte auszuweichen und geriet dabei in den Straßengraben. Der 56-Jährige konnte sein Auto unverletzt verlassen.

Ein zweiter Sattelzug hielt an der Unfallstelle, der 42-jährige Berufskraftfahrer bot seine Hilfe an. Diese nahm der 56-jährige Autofahrer gerne an und setzte sich zum Aufwärmen in das Fahrerhaus.

In der weiteren Folge näherten sich aus Polen kommend vier Sattelzug-Muldenkipper in Kolonne der Unfallstelle. Der erste Fahrer (58) konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und prallte auf das Heck des stehenden DAF-Gespanns. Dabei wurde der im DAF-Fahrerhaus sitzende 56-jährige BMW-Fahrer leicht verletzt. Auch die Lenker der anderen Muldenkipper (60, 64 und 66 Jahre) konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren im „Domino-Effekt“ aufeinander auf.

Zuletzt näherte sich ebenfalls aus Polen kommend ein Ford der Unfallstelle. Auch dessen 23-jähriger Fahrer schaffte es nicht rechtzeitig, sein Auto zu stoppen und prallte auf das Heck des letzten Sattelzuges.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen. Der leicht verletzte Autofahrer und ein bei der Unfallaufnahme gestürzter Polizeibeamter wurden ambulant behandelt. Die freiwilligen Feuerwehren Krauschwitz-Ost und -West sowie Kameraden aus Bad Muskau waren mit 13 Mann vor Ort im Einsatz und unterstützten die Bergung. Die Umgehungsstraße blieb zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis in den Nachmittag voll gesperrt. (tk)

 

Bilder 

weitere Bilder HIER

  Zum Seitenanfang

 

    © Copyright Freiwillige Feuerwehr Krauschwitz-West

                       Die Verwendung von Texten und Bildern ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers erlaubt.

                        Jede Zuwiderhandlung und Verletzung der Urheberrechte führt zur sofortigen Anzeige durch den Verfasser!!!